Johannesburger Börse setzt auf Linux statt Windows

8. Februar 2011, 15:30
23 Postings

Verantwortliche versprechen deutlich schnellere Handelszeiten

Die Johannesburg Stock Exchange (JSE) steigt laut einem Bericht von heise-online bis 2012 auf die Handelsplattform Turquoise live umsteigen und im Zuge dessen künftig nur noch auf das Betriebssystem Linux statt Windows setzen. Die Tochter der Londoner Börse (LSE) schließt sich damit einer Initiative der Mutterfirma an, die vor rund 1,5 Jahren die Ausmusterung der Handelsplattform TradElect beschloss.

Schneller

Die Johannesburger Börse verspricht sich durch den Umstieg auf Turquoise live und Linux weitaus (bis zu 400 Mal) flottere Handelszeiten. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • JSE steigt von Windows auf Linux um
    foto: epa/jon hrusa

    JSE steigt von Windows auf Linux um

Share if you care.