Vorzeitger Rückkauf von Staatsgarantie-Anleihen

8. Februar 2011, 14:10
2 Postings

Wie viel vom gesamten Volumen tatsächlich zurück gekauft wird, soll in den nächsten Tagen fest stehen

Wien - Die seit Ende 2009 dem Staat gehörende Kärntner Hypo Group Alpe Adria hat mit dem vorzeitigen Rückkauf von bundesgarantierten Anleihen begonnen. Insgesamt hat die Bank solche bundesgarantierte Anleihen im Volumen von 1,35 Mrd. Euro begeben. Das Rückkaufangebot an die Zeichner wurde am Dienstag bekanntgegeben. Wie viel vom gesamten Volumen tatsächlich zurück gekauft wird, soll in den nächsten Tagen fest stehen.

Es handelt sich um Emissionen über 1 Mrd. Euro, zweimal 100 Millionen und einmal 150 Millionen aus dem 1,35 Mrd. Euro umfassenden Debt Issuance Program vom 11. Februar 2009. Die Emissionen würden sonst erst zwischen August 2012 und Juli 2013 fällig.

Die Angebotsfrist läuft vom heutigen 8. Februar 2011, 12.00 Uhr bis 16. Februar 2011, ebenfalls 12.00 Uhr. Die Festlegung des endgültigen Rückkaufspreises und die Bekanntgabe der Ergebnisse des Rückkaufs erfolgen am 16. Februar 2011. Abwicklungstag wird der 21. Februar sein.

Bund fährt garantiertes Anleihevolumen zurück

Wie berichtet fährt der Bund bei der Hypo das garantierte Anleihevolumen derzeit zurück. Das soll aufgrund der ausreichenden Liquidität der Bank leicht möglich sein. Im Dezember war die Rede von zunächst mehreren hundert Millionen Euro. Teile dieser freiwerdenden Staatshaftungen aus dem Bankenrettungspaket sollten für neue Staatshaftungen für problematische Immobilienkredite der Bank, vor allem auf dem Balkan verwendet werden. Frisches Geld für Haftungen wollte der Staat nicht in die Hand nehmen. Netto würde die Bundes-Garantiesumme für die Hypo damit aber reduziert.

Mit den neuen Garantien für bestimmte Immobilienrisiken nimmt die Republik Österreich der staatlichen Kärntner Hypo Alpe Adria Bilanz-Ballast am Balkan ab. Die Bank muss um diese Summe problematische Assets nicht abwerten oder billig notverkaufen. Damit wird Wertberichtigungsrisiko aus der Bilanz genommen. Nach bisherigen Informationen geht es aktuell um eine 200 Mio. Euro schwere Garantie als Absicherungsmaßnahme für Immobilienkredite. (APA)

Share if you care.