Red Bull Mobile expandiert nach Südafrika

8. Februar 2011, 12:46
3 Postings

Getränkehersteller ist auch in der Schweiz und Ungarn als Mobilfunker aktiv

Der Salzburger Getränkehersteller Red Bull weitet das Auslandsengagement seiner Mobilfunktochter aus. Red Bull Mobile startet nach der Schweiz und Ungarn nun auch in Südafrika, berichtet das "WirtschaftsBlatt". Eine Bestätigung durch das Unternehmen war kurzfristig nicht zu erhalten.

Kooperation mit Cell C

Die Zeitung zitiert Berater Karim Taga, Geschäftsführer von A.D. Little in Wien, wonach vier bis fünf Prozent Marktanteil in Südafrika durchaus möglich wären. Der Getränkeerzeuger wird laut dem Bericht mit Südafrikas drittgrößtem Netzbetreiber Cell C kooperieren. Telefonate und Handys werden über den Mobilfunkbetreiber verkauft.

Dubai

Cell C gehört zur Oger Telecom Gruppe mit Sitz in Dubai. Oger hält 55 Prozent an der Turkish Telecom. Diese wiederum ist mit 81,9 Prozent am drittgrößten türkischen Mobilfunkbetreiber Avea und zu 75 Prozent an Cell C in Südafrika beteiligt. Weiters ist Oger Mehrheitseigentümer an Cyberia, die in Saudi Arabien, Libanon und Jordanien Mobilfunkdienste anbietet. (APA)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
Share if you care.