Sicherheitsrat fordert Waffenruhe

7. Februar 2011, 23:07
1 Posting

"Die Mitglieder des Sicherheitsrates sind sehr in Sorge wegen der wachsenden Spannung an der Grenze"

New York - Nach den blutigen Grenzscharmützeln zwischen Thailand und Kambodscha hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen von beiden Ländern eine Waffenruhe gefordert. "Die Mitglieder des Sicherheitsrates sind sehr in Sorge wegen der wachsenden Spannung an der Grenze", sagte die amtierende Ratsvorsitzende, die brasilianische UNO-Botschafterin Maria Luiza Ribeiro Viotti, am Montag in New York. "Wir fordern eine Waffenruhe und drängen beide Parteien, den Streit friedlich beizulegen." Der Sicherheitsrat erwäge eine Sondersitzung, wenn es zu keiner Einigung komme. Kambodscha hatte um ein solches Treffen gebeten.

Die Nachbarländer streiten seit Jahrzehnten um den genauen Grenzverlauf am Preah-Vihear-Tempel, 450 Kilometer nordöstlich von Bangkok. Nach neuem Artilleriebeschuss waren am Montag auf thailändischer Seite 15.000 Menschen auf der Flucht. Am Wochenende waren mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Beziehungen zwischen den beiden südostasiatischen Ländern sind seit 2008 gespannt, als die UNESCO die Tempelanlage, deren Haupteingang auf thailändischer Seite liegt, als kambodschanisches Denkmal auf die Liste des Weltkulturerbes aufnahm. Der Haager Internationale Gerichtshof hatte 1962 entschieden, dass die Ruinen von Preah Vihear zu Kambodscha gehören. (APA/dpa)

Share if you care.