Filmprominenz trauerte um Bernd Eichinger

7. Februar 2011, 18:30
posten

Produzent war am 24. Jänner im Alter von 61 Jahren an Herzinfarkt gestorben

München - In einem Trauergottesdienst haben am Montag Familie, Freunde und Wegbegleiter von Bernd Eichinger in München Abschied von dem verstorbenen Filmproduzenten genommen. "Du wolltest immer Filme zum Ereignis machen und bist selbst zum Ereignis geworden", sagte sein langjähriger Wegbegleiter, Regisseur Uli Edel.

Viele Prominente aus der Welt des Films und Fernsehens erwiesen Eichinger die letzte Ehre - darunter Entertainer Thomas Gottschalk, Regisseur Wolfgang Petersen und die Schauspielerinnen Hannelore Elsner und Katja Flint sowie der Rapper Bushido. Auch Natascha Kampusch war zur Feier nach München gekommen - Eichinger arbeitete gerade an einem Film über ihre Entführung, als ein Herzinfarkt am 24. Jänner seinem Leben ein jähes Ende setzte.

Regisseur Tom Tykwer fand vielleicht den besten Weg, das Entsetzen über den plötzlichen Tod seines Freundes in Worte zu fassen: "Im Film würde Bernds Tod wirken wie ein falscher Schnitt", sagte er in seiner Trauerrede in der katholischen St. Michaelskirche mitten in München. "Da fehlt doch der ganze dritte Akt."

Der Gottesdienst war bewusst schlicht gehalten, weiße Rosensträucher und einige Kränze schmückten den Altarraum. Zu Füßen von Eichingers schlichter Urne vor dem Altar prangte ein Herz aus roten Rosen - ein letzter Gruß seiner Mutter. Seine Ehefrau Katja und seine Tochter Nina legten auf den Stufen zum Altarraum Blumen nieder.

Eichinger habe in seinen Filmen wie "Der Untergang" oder "Der Name der Rose" mit großer Leidenschaft die ganze Palette des Menschseins aufgezeigt, sagte Jesuitenpater Karl Kern in seiner Predigt vor den mehr als 800 Trauergästen. Doch er war nicht nur ein leidenschaftlicher, fast besessener Filmemacher. Er war vielen Menschen auch ein guter Freund, machten der Produzent Günter Rohrbach ("Das Boot"), die Schauspielerin Martina Gedeck ("Der Baader Meinhof Komplex") und der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) in ihren Trauerreden klar. (APA)

Share if you care.