Google-Manager als "Held der ägyptischen Revolution"

7. Februar 2011, 14:53
10 Postings

Marketing-Manager Wael Ghonim wurde seit 28. Jänner von den Behörden festgehalten

Ein Google-Manager wurde im Zuge der Demonstrationen in Ägypten zu einer zentralen Figur der Proteste. Wael Ghonim, Marketing-Chef für den mittleren Osten und Nordafrika, verschwand am 28. Jänner während der Demonstrationen in Kairo. Gegenüber dem ägyptischen Geschäftsmann Naguib Sawiris habe Vizepräsident Omar Suleiman am Sonntag bestätigt, dass der Google-Manager verhaftet worden sei und am Montagnachmittag freigelassen werden soll, berichtet das Wall Street Journal.

Online-Proteste

Ghonim zählt zu den ersten Aktivisten, die bereits vergangenes Jahr Online-Proteste gegen die ägyptische Regierung starteten. Der Google-Manager habe die offizielle Website von Oppositionsführer Mohamed ElBaradei - www.7amla.net - sowie dessen Facebook-Seite aufgesetzt. Im Sommer 2010 startete Ghonim zusammen mit anderen Aktivisten eine Facebook-Seite zum Gedenken an den Ägypter Khaled Said, der von der Polizei zu Tode geprügelt worden sein soll nachdem er ein YouTube-Video hochgeladen hatte, das die Beamten beim Aufteilen von beschlagnahmten Marihuana zeige. Die erste Seite sei aufgrund nicht näher erklärter Verletzungen der Nutzungsbedingungen von Facebook selbst gelöscht worden. Die nachfolgende Seite "We are all Khaled Said" entwickelte sich zu einem der virtuellen Hauptquartiere der Aktivisten, auf denen diverse Demonstrationen organisiert wurden.

"Held der Revolution"

In einem der letzten Tweets vor seinem Verschwinden schrieb Ghonim: "Pray for #Egypt. Very worried as it seems that government is planning a war crime tomorrow against people. We are all ready to die #Jan25" Einen Tag nach dieser Nachricht verschwand Ghonim. Erst am Sonntag hatten Behörden auch Ghonims Familie dessen Verhaftung bestätigt und angekündigt, den Manager am Montag freizulassen. Demonstranten hatten zuvor erklärt, dass sie den Tahrir Sqare nicht verlassen würden, bis Ghonim wieder frei sei. Sawiris erklärte den Google-Manager zum Helden der Revolution. Auf Facebook wurden zahlreiche Gruppen und Seiten gegründet, um das Verschwinden von Wael Ghonim aufzuklären.

Update, 7.2.16:20

Reuters berichtete an Montagnachmittag unter Berufung auf Al Arabiya, dass Ghonim wie angekündigt freigelassen wurden. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Google-Manager Wael Ghonim wurde am 28. Jänner von ägyptischen Behörden verhaftet - erst am 6. Februar erfuhr seine Familie, dass er verhaftet wurde.
    screenshot

    Google-Manager Wael Ghonim wurde am 28. Jänner von ägyptischen Behörden verhaftet - erst am 6. Februar erfuhr seine Familie, dass er verhaftet wurde.

Share if you care.