Mobilfunkanbieter Drillisch erhöht nach Gewinnsprung Dividende

7. Februar 2011, 13:10
posten

Zahl der Kunden gestiegen

Der deutsche Mobilfunkanbieter Drillisch hat sich nach einem deutlichen Ergebniszuwachs im vergangenen Jahr für 2011 weitere Verbesserungen vorgenommen. Das operative Ergebnis (Ebitda) solle dieses Jahr auf 52 Mio. Euro klettern, teilte das Unternehmen aus dem hessischen Maintal am Montag mit. 2010 stieg der um Sondereffekte bereinigte Betriebsgewinn um 13 Prozent auf 49,3 Mio. Euro und damit stärker als zuletzt prognostiziert.

Der Umsatz erhöhte sich um fünf Prozent auf 362,5 Mio. Euro. Drillisch profitierte neben einer verbesserten Marge von steigenden Kundenzahlen. Ende 2010 zählte der Anbieter 2,43 Mio. Teilnehmer - 180.000 mehr als vor Jahresfrist.

Den Eigentümern will Drillisch eine um rund 70 Prozent erhöhte Dividende von 50 Cent je stimmberechtigter Aktie zahlen. Das sorgte für gute Stimmung an der Börse: Drillisch-Aktien zogen um 2,4 Prozent auf knapp 6,70 Euro an. Zeitweise kletterten die im Technologie-Index TecDax enthaltenen Papiere auf den höchsten Stand seit Ende 2007.

Drillisch und die wesentlich größere Freenet sind die letzten beiden sogenannten Mobilfunk-Service-Provider, die den vier deutschen Netzbetreibern T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus Gesprächsminuten und Datenpakete in großem Stil abkaufen und unter eigenen Marken vermarkten. (Reuters)

 

Share if you care.