Schwedischer Operettentenor Per Grunden gestorben

7. Februar 2011, 11:01
2 Postings

Von 1953 bis 1963 an der Wiener Volksoper gesungen

Stockholm - Der schwedische Tenor und Schauspieler Per Grunden ist in der Nacht auf Sonntag 88-jährig gestorben. Das meldet die schwedische Nachrichtenagentur TT. Grunden sang von 1953 bis 1963 an der Wiener Volksoper und feierte dort im Operettenfach große Erfolge. Zu seinen Paraderollen zählten der Prinz Sou-Chong im "Land des Lächelns" und der Graf Danilo in der "Lustigen Witwe".

1958 erhielt er den Titel eines Kammersängers. Grunden bezeichnete Österreich immer wieder als seine eigentliche Heimat. In späteren Jahren war Grunden auch als Schauspieler und Schallplatten-Interpret in Schweden erfolgreich. Unter anderem spielte er in den populären Filmen über die tollpatschige Gangsterbande "Jönsson-Liga" (die schwedische Version der dänischen "Olsen-Bande") - mit. 1978 brachte Grunden unter dem Titel "Ömsom wien, ömsom Vatten" (ungefähr: Wien hier, Wasser dort) eine kuriose Sammlung von Wiener- und Seemannsliedern auf Schallplatte heraus. (APA)

Share if you care.