Erdbeben nahe Murau

7. Februar 2011, 10:06
7 Postings

ZAMG verzeichnete Stärke von 2,5 nach Richter

In der Obersteiermark war am Samstag nahe Murau ein leichtes Erdbeben zu spüren, wie der österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Montag meldete. Mit Schäden an Gebäuden sei bei dieser Stärke nicht zu rechnen, hieß es seitens der ZAMG. Der Erdstoß war am Samstag um 2.06 Uhr wenige Kilometer nordwestlich von Murau registriert worden und wies eine Richter-Magnitude von 2,5 auf.

Das leichte Beben war von zahlreichen Personen deutlich gespürt worden. Der Erdbebendienst ersucht die Bevölkerung, eventuelle Wahrnehmung über das Formular auf der Homepage auszufüllen. Möglich ist auch eine schriftliche Meldung an den Österreichischen Erdbebendienst: Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, A-1190 Wien. Das Porto zahlt der Empfänger. Weiters besteht die Möglichkeit, ein Fax an die Nummer 01-3686621 zu senden. (APA)

Share if you care.