"Die Mubarak-Ära ist vorbei"

6. Februar 2011, 18:56
7 Postings

Joe Lieberman sieht im STANDARD-Interview neuen Schwung im Friedensprozess

Mit Lieberman sprach Christoph Prantner.

*****

STANDARD: Wie schätzen Sie die Lage in Ägypten ein?

Lieberman: Es ist aufregend zu sehen, wie die Menschen dort auf die Straße gehen und für ihre Freiheit und ihre Rechte eintreten. Gleichzeitig ist es beunruhigend, weil wir nicht wissen, wohin sich die Dinge entwickeln werden. Der wichtige Punkt ist jetzt, einen ordnungsgemäßen Übergang in Richtung Neuwahlen zustande zu bringen. Das Schlimmste, was uns passieren kann, ist, dass die Macht von einer kleinen Gruppe übernommen wird, die entweder aus dem Regime oder aus der Opposition kommt. Deswegen sind Wahlen und eine Regierung, die alle Interessengruppen einschließt, so wichtig.

STANDARD: Israel hat Mubarak lange die Stange gehalten, ist das vorbei?

Lieberman: Ja, weil die Mubarak-Ära vorbei ist, seit er bekanntgegeben hat, nicht mehr zur Wahl antreten zu wollen. Sein Ausscheiden ist nur noch eine Frage der Zeit.

STANDARD: Wie können die USA eine Rolle im Krisenmanagement spielen, wenn sie von vielen als ein Akteur gesehen werden, der lange das undemokratische Regime gestützt hat?

Lieberman: Die USA haben die ägyptische Bevölkerung immer unterstützt. Wir können Mediator in einem Prozess sein, der zu Wahlen führt. Der Wille des Volkes muss respektiert werden. Ich habe Vertrauen in die Ägypter.

STANDARD: Ist dieser Umbruch eine Zäsur im Nahost-Friedensprozess?

Lieberman: Wenn es eine demokratisch gewählte Regierung in Ägypten geben sollte, dann kann das zu neuem Schwung im Friedensprozess und zu mehr Stabilität in der Region führen. Denn Demokratien kommen üblicherweise gut miteinander zurecht. (DER STANDARD, Printausgabe, 7.2.2011)

Joseph Lieberman (68) ist Jurist und seit 1989 US-Senator für Connecticut. Al Gore nominierte ihn im Jahr 2000 als Vizepräsidentschaftskandidat auf das demokratische Ticket für die Präsidentschaftswahl. Seit 2006 sitzt der frühere Demokrat als Unabhängiger im US-Senat.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joseph Lieberman glaubt an die Vermittlerrolle der USA.

Share if you care.