SP-Kräuter kündigt Anfrage an Pröll an

6. Februar 2011, 13:30
8 Postings

Finanzminister soll Michaelis-Abfertigung und Beyrer-Vertrag offenlegen - "ÖIAG in derzeitiger Form auflösen"

Wien - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter hat eine parlamentarische Anfrage an Finanzminister Josef Pröll (ÖVP) im Zusammenhang mit der Staatsholding ÖIAG angekündigt. Kräuter will von Pröll sowohl die Höhe der Abfertigung für den scheidenden ÖIAG-Chef Peter Michaelis wissen, als auch den genauen Inhalt des Vertrages mit dessen Nachfolger Markus Beyrer. Kräuter wiederholte den Standpunkt der SPÖ, wonach die ÖIAG in ihrer jetzigen Form aufzulösen sei.

Die vor wenigen Tagen von der Wiener Börse präsentierte Studie, wonach durch die Privatisierung von Staatsbeteiligungen 24 Mrd. Euro zu erlösen wären, lasse keinen Zweifel "über die Absichten von Beyrer und seiner Hintermänner", sagte Kräuter in einer Aussendung am Sonntag. "Öffentliches Eigentum soll zum Schaden der steuerzahlenden Bevölkerung in private Taschen transferiert werden." Dagegen werde die SPÖ "erbitterten Widerstand leisten". (APA)

Share if you care.