Frau wollte Hund im Paket verschicken

4. Februar 2011, 18:55
33 Postings

Vierbeiner fiel auf, weil sich Verpackung bewegte und von Tisch fiel

Washington - Eine Frau in den USA hat versucht, einen Pudelwelpen per Luftpost zu verschicken. Postangestellte seien aufmerksam geworden, weil sich das Paket bewegte und vom Verkaufstisch fiel, berichtete die "Washington Post" am Freitag. "Die Postangestellten öffneten daraufhin das Paket und fanden einen lebendigen Welpen vor", sagte der Pressesprecher des Unternehmens, Pete Nowacki. In dem Paket waren weder Futter noch Wasser.

Der Hund war als Geburtstagsgeschenk gedacht. Die 39-Jährige aus Minneapolis (Minnesota) muss sich nun wegen Tierquälerei vor Gericht verantworten. Die Frau habe den Hund für einen Verwandten gekauft, sagte eine Postangestellte dem Fernsehsender CBS. Der Hund kam ins städtische Tierheim. (APA)

Share if you care.