Einheitswerte: Heid verlieren mehr als 17 Prozent

4. Februar 2011, 16:05
posten

Porr Vorzüge Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag zwei Kursgewinnern sechs -verlierer und ein unveränderter Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Porr Vorzüge mit 1.940 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Linz Textil Holding Vorzüge mit plus 5,57 Prozent auf 474,00 Euro (141 Aktien), Schlumberger Vorzüge mit plus 0,28 Prozent auf 17,60 Euro (90 Aktien) und Volksbank Vorarlberg PS mit minus 0,00 Prozent auf 76,30 Euro (200 Aktien).

Die größten Verlierer waren Heid mit minus 17,09 Prozent auf 1,65 Euro (200 Aktien), C-Quadrat mit minus 16,91 Prozent auf 29,00 Euro (1.000 Aktien) und Wiener Privatbank mit minus 5,28 Prozent auf 12,20 Euro (810 Aktien).

Im mid market gab es am Freitag kaum Kursbewegungen. Abgaben gab es in Sanochemia (minus 1,44 Prozent auf 4,11 Euro bei 2.000 gehandelten Stück). Einziger Kursgewinner waren KTM Power Sports mit einem Plus von 1,13 Prozent auf 44,70 Euro (100 Stück). (APA)

Share if you care.