Unterstützung von Konjunkturdaten

4. Februar 2011, 15:55
posten

Ein Kommentar aus dem wöchentlichen Marktausblick von Raiffeisen Research

USA

Die beiden jüngst neu veröffentlichten ISM-Geschäftsklimaumfragenindizes bestätigten eindrucksvoll das sehr gute makroökonomische Umfeld, welches - gepaart mit im Übermaß vorhandener Liquidität
- die Aktienmärkte weiter antreibt. Die Berichtssaison zum vierten Quartal, die in den USA bereits ihren Höhepunkt überschritten hat, liefert zudem recht erfreuliche Ergebnisse: rund 80 % der berichtenden
Unternehmen konnten mit ihren Gewinnen positiv überraschen. Das zu erwartende Gewinnwachstum im vierten Quartal 2011 beträgt im Jahresvergleich deutlich über 20 %. Außerdem ebben die
Staatsschuldendiskussionen vorerst weiter ab. Trotz der von Nordafrika ausgehenden Verunsicherungen bleiben wir somit mehr als zuversichtlich, was die mittelfristige Marktentwicklung betrifft.

Europa

Die bisher eingelangten Unternehmensergebnisse fielen zwar mehrheitlich leicht über den Erwartungen aus, enthielten aber auch die eine oder andere Enttäuschung. Dementsprechend konnte sich
der Zahlenreigen bislang nicht als Treiber für die europäischen Aktienmärkte hervortun. Unterstützung kam da schon vielmehr von Seiten der Konjunkturdaten und hier im Speziellen aus den USA, welche auch die geopolitischen Sorgen in den Hintergrund drängen konnten. Auch wenn wir in einzelnen Märkten schon in Reichweite unserer Kursziele sind, gehen wir grundsätzlich davon aus, dass die positiven Faktoren auch in den kommenden Monaten die Oberhand behalten werden. Vor allem die Kombination aus relativ gesehen günstigen Bewertungen und den soliden Wachstumsraten in den Kernländern der Eurozone stimmt uns zuversichtlich.

Share if you care.