Silver Apples of the Moon

4. Februar 2011, 11:37
posten

derStandard.at/Kultur verlost 5x2 Karten für Silver Apples of the Moon mit Morton Subotnick im Fluc

Vor 50 Jahren lernte Morton Subotnick, einer der Pioniere elektonischer Musik, Don Buchla kennen und gab kurze Zeit später einen Synthesizer in Auftrag, den Buchla 100 series Modular Electronic Music System. Diesen Synthesizer von 1963 nutzte Morton Subotnick, um Silver Apples of the Moon zu komponieren, das erste Werk für Elektronik, das von einem Plattenlabel (nonesuch) in Auftrag gegeben wurde. Gemeinsam mit Robert Moogs' Moog Synthesizer revolutionierte der Buchla die Musik und den Sound seiner Zeit.

Nach ihrer Performance Ende Jänner bei der Transmediale Berlin 2011 präsentieren Morton Subotnick und Lillevan auch beim Auftritt im Fluc in Wien die Werke "Silver Apples of the Moon" und "A Sky of Cloudless Sulphur" mit Live-Elektronik (Morton Subotnick) und Live-Video (Lillevan).

netzzeit & in der kubatur des kabinetts & klub moozak präsentieren Silver Apples of the Moon am 16.2.2011 um 22 Uhr im Fluc.
derStandard.at/Kultur verlost 5x2 Karten.

>>>Zum Gewinnspiel

Silver Apples of the Moon
16.2.2011 im Fluc
22:00 Uhr Morton Subotnick: Demonstration des originalen Buchla Synthesizer

22:45 Uhr Silver Apples of the Moon (1967) und A Sky of Cloudless Sulphur (1978)
Morton Subotnick: Buchla/Laptop, Lillevan: Live-Video

netzzeit - 2011 out of control präsentiert auch die Oper "Jacob's Room" von Morton Subotnick am 18. & 19.2.2011 im Museumsquartier

  • Morton Subotnick
    foto: anja koehler

    Morton Subotnick

Share if you care.