AT&S: RCB senkt auf "hold"

4. Februar 2011, 09:41
posten

Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Einstufung für die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers AT&S von "buy" auf "hold" nach unten revidiert. Auch das Kursziel wurde gesenkt, und zwar von 17,70 auf 16,50 Euro.

Obwohl sich die Wertpapieranalysten der RCB optimistisch zeigen, dass AT&S die zusätzlichen Kapazitäten gut wird ausnutzen können, sehen sie bei den Margen-Schätzungen Anpassungsbedarf: Einerseits würden Preiserhöhungen auf der Rohstoffseite die Gewinnmargen schmälern; andererseits sei für 2011 mit einem zunehmenden Preisdruck im Smartphone-Segment zu rechnen, der an die Zulieferer weiter gegeben werden dürfte, so die Experten in ihrer Analyse.

Für das Geschäftsjahr 2010/11 prognostizieren die RCB-Analysten einen Gewinn je Aktie von 1,38 Euro. 2011/12 und 2012/13 soll sich der Gewinn je Aktie laut Schätzungen auf 1,47 bzw. 1,56 Euro belaufen. Die Dividendenschätzungen für die Geschäftsjahre 2010/11 bis 2012/13 belaufen sich auf 0,33 bzw. 0,40 sowie 0,50 Euro je Aktie. (APA)

Share if you care.