Das Geheimnis der wandernden Mars-Dünen

5. Februar 2011, 17:55
51 Postings
Bild 1 von 5
foto: nasa/jpl/university of arizona

Washington - Und sie bewegen sich doch: Die riesigen Sanddünen auf dem Mars sind nicht, wie bisher vermutet, zu Eis erstarrt, sondern werden permanent umgeformt, fand ein Forscherteam aufgrund von Fotos der "Mars Reconnaissance Orbiter"-Raumsonde heraus.

Die Sanddünen in der nördlichen Polarregion des Mars bedecken mit 845.000 Quadratkilometern eine riesige Fläche. Bislang nahmen Planetenforscher an, dass die ausgedehnten, erstarrten Dünen vor langer Zeit geformt wurden, als es auf dem Mars stärkere Winde gegeben haben soll als heute. Seitdem hätten sie sich kaum verändert.

weiter ›
Share if you care.