Navigationssystem Galileo geht in Testbetrieb

3. Februar 2011, 18:30
13 Postings

Anwendungsmöglichkeiten werden unter realen Einsatz- und Umgebungsbedingungen erprobt

Jetzt wird es ernst: Für das umstrittene europäische Satellitennavigationssystem Galileo beginnt die Testphase. Der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer nimmt an diesem Freitag in Berchtesgaden die erste Testregion in Betrieb. Entwickler erproben unter realen Einsatz- und Umgebungsbedingungen die Anwendungsmöglichkeiten von Galileo.

Acht Sendestationen

Mit dem System können nach Herstellerangaben neben dem herkömmlichen Navi im Auto durch präzise Ortung etwa bei Naturkatastrophen auch Leben gerettet werden, indem sich Einsätze genauer und schneller koordinieren lassen. Für den europaweit ersten Testbetrieb wurden im Berchtesgadener Land acht Sendestationen errichtet.

Das Prestigeprojekt der Europäischen Union soll die Vorherrschaft des US-amerikanischen Navigationssystems GPS brechen. Doch die Kosten explodieren: Statt zuletzt 3,4 Milliarden Euro wird inzwischen mit über fünf Milliarden allein für die Technik gerechnet. Außerdem kann der Zeitplan nicht eingehalten werden. Ursprünglich sollte Galileo 2008 an den Start gehen, nun ist der Betrieb zum Jahresbeginn 2014 geplant. (APA/dpa)

Share if you care.