Basilika aus byzantinischer Zeit in Israel freigelegt

3. Februar 2011, 12:36
12 Postings

Altertumsbehörde: Unter den Überresten könnte sich das Grab des biblischen Propheten Sacharja befinden

Jerusalem - Israelische Archäologen haben die Überreste einer Basilika aus dem byzantinischen Zeitalter freigelegt, unter denen sich möglicherweise das Grab des biblischen Propheten Sacharja befindet. Wie die israelische Altertumsbehörde mitteilte, begannen die Arbeiten am Mittwoch in Hirbet Midras im Zentrum des Landes, wo die Ruinen des Gotteshauses vor kurzem entdeckt worden waren. Zu den antiken Überresten gehören gut erhaltene Boden-Mosaike, die Blumen, Tiere, insbesondere Vögel, sowie geometrische Formen abbilden. Die Mosaike sollten den Angaben zufolge in den kommenden Tagen freigelegt werden.

Unter den Ruinen befindet sich den Angaben zufolge eine zweite Schicht von Mosaiken und darunter ein Höhlenkomplex, in dem sich das Grab von Sacharja, auch bekannt als Zacharias, befinden könnte. "Wissenschaftler, die die Stätte besucht haben, schätzen, dass es der Wohnort und der Ort des Grabes des Propheten Sacharja ist", erklärte die Altertumsbehörde. Diese Hypothese müsse aber noch überprüft werden. Der Prophet soll gegen 515 vor unserer Zeitrechnung gelebt haben.

Im Höhlensystem am Grabungsort sollen sich im zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung jüdische Rebellen versteckt haben, die gegen die Herrschaft der Römer aufbegehrten. Archäologen fanden bereits jüdische Münzen, Lampen und Tongefäße aus den ersten beiden Jahrhunderten. (APA/AFP)

  • Dieses in 
Hirbet Midras gefundene Boden-Mosaik ist fast vollständig erhalten geblieben.
    foto: israel antiquities authority

    Dieses in Hirbet Midras gefundene Boden-Mosaik ist fast vollständig erhalten geblieben.

Share if you care.