Bieterkampf um US-Tanker im Endspurt

3. Februar 2011, 09:19
5 Postings

Letzter Feinschliff an Angeboten für "Jahrhundert-Auftrag" der US-Air Force - Boeing und Airbus-Mutter EADS rittern um den Megaauftrag

New York - Letzter Feinschliff an den Angeboten für den "Jahrhundert-Auftrag" der US-Air Force: Boeing und Airbus-Mutter EADS müssen ihre Unterlagen bis zum 11. Februar auf den neuesten Stand bringen und einreichen. Es geht um die Lieferung von 179 Tankflugzeugen im Wert von mindestens 35 Milliarden Dollar. Mit möglichen Folgeaufträgen könnten daraus 100 Milliarden Dollar werden.

Zu Wochenbeginn hatten sich die beiden einzigen verbliebenen Anbieter mit Vertretern des Militärs getroffen. "Das war unsere letzte Möglichkeit, Rückmeldung von der Luftwaffe zu bekommen", schrieb Boeing-Sprecher Bill Barksdale am Dienstag in einem Firmenblog. "Basierend auf dem Feedback nehmen wir letzte Änderungen an unserem Angebot vor."

Seit Jahren gibt es Streit um den Megaauftrag. Mittlerweile läuft schon die dritte Ausschreibungsrunde. Jedes Mal kippte die Politik nach heftigen Querelen die Entscheidung. Insgesamt muss die Air Force 534 Tanker und Frachtmaschinen ersetzen, die noch Präsident Dwight D. Eisenhower kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs angeschafft hatte. EADS hat die modernere Maschine im Rennen, Boeing reklamiert für sich geringere Kosten. (APA)

Share if you care.