Hebel 2 nach Kursrückgang des EuroStoxx50

3. Februar 2011, 08:27
posten

Hebel 2 nach Kursrückgang des EuroStoxx50 - Von Walter Kozubek

Oftmals besteht der Vorteil von Anlagezertifikaten gegenüber direkten Veranlagungen im Basiswert darin, dass Zertifikate bei der Umsetzung konkreter Markterwartungen gegenüber der Direktveranlagung echten Mehrwert bieten können. Allerdings wird sich dieser Zusatznutzen nur dann bemerkbar machen, wenn sich die Markterwartung erfüllt.

Auch das aktuell zur Zeichnung angebotene BNP-Advantage-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index spricht Anleger mit einer sehr konkreten Meinung über den zukünftigen Kursverlauf des EuroStoxx50-Index an.

Zuerst leicht runter, dann rauf....

Der Schlusskurs des EuroStoxx50-Index des 4.2.11 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 95 Prozent dieses Startwertes wird sich die Aktivierungsschwelle befinden. Wenn der Index während des Referenzzeitraumes, der sich vom 7.2.11 bis zum 8.8.11 erstreckt, die Aktivierungsschwelle bei 95 Prozent des Startwertes berührt oder unterschreitet, dann wird der Inhaber des Zertifikates am Ende mit zweifacher Hebelwirkung an einem Kursanstieg des EuroStoxx50-Index der den Startwert übertrifft, beteiligt.

Befindet sich der Index nach dem Kursrückgang von fünf Prozent oder mehr innerhalb des Referenzzeitraumes am Bewertungstag (21.12.12) im Verhältnis zum Startwert beispielsweise mit fünf Prozent im Plus, so wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 110 Prozent des Ausgabepreises erfolgen.

Wir die Aktivierungsschwelle innerhalb der nächsten sechs Monate nicht erreicht, so wird das Zertifikat am Ende mit der tatsächlichen prozentuellen negativen oder positiven Indexentwicklung getilgt. In diesem Fall verfügt das Zertifikat über das gleiche Auszahlungsprofil wie ein normales Index-Zertifikat.

Das BNP-Advantage-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index, ISIN: DE000BN72SM2, fällig am 31.12.12, kann noch bis 4.2.11 mit 1.000 Euro gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Prinzipiell eignet sich das BNP-Advantage-Zertifikat auf den EuroStoxx50-Index für alle Anleger, die auf Sicht der nächsten 22 Monate von einem Kursanstieg des Index ausgehen. Allerdings wird das Veranlagungsergebnis dann viel besser ausfallen als bei der Veranlagung in einem normalen Index-Zertifikat, wenn der EuroStoxx50-Index nach einem fünfprozentigen Kursrückgang, der bis zum 8.8.11 erfolgen muss, bis zum Bewertungstag (21.12.12) den Startwert wieder überwinden kann.

Share if you care.