Keine 14-jährigen Bräute mehr

2. Februar 2011, 15:56
6 Postings

Mindestalter für Eheschließungen soll auf 16 angehoben und damit an andere Länder angepasst werden

Madrid - Spanien will das Mindestalter für Eheschließungen von 14 auf 16 Jahre anheben. Es sei sinnvoll, die spanische Regelung an die anderer Länder anzupassen, sagte die Madrider Ministerin für Gesundheit und Sozialpolitik, Leire Pajin, am Mittwoch dem Radiosender RAC1.

Bisher dürfen in Spanien Jugendliche mit 14 oder 15 Jahren heiraten, wenn ein/e FamilienrichterIn die Erlaubnis gibt. Das Gericht muss dazu die Brautleute und deren Eltern anhören.

In den vergangenen zehn Jahren heirateten in Spanien 342 Mädchen und Burschen im Alter von 14 oder 15 Jahren. Die Regierung befürchtet, dass sich hinter solchen Eheschließungen in manchen Fällen sexueller Missbrauch von Minderjährigen verbirgt oder dass die Ehen auf Abmachungen zwischen den Eltern beruhen, die ohne Zustimmung der Brautleute zustande kamen. (APA/Ag.)

Share if you care.