Bill Gates: Internetsperre ein Zeichen der Angst

2. Februar 2011, 16:09
12 Postings

"Es ist nicht sehr schwer, das Internet abzudrehen, wenn man über militärische Macht verfügt"

In einem Interview mit dem Nachrichtensender CBS hat Microsoft-Gründer Bill Gates die vorübergehende Internetblockade der Ägyptischen Regierung als Zeichen der Angst kommentiert. "Jedes Mal, wenn man so eine extreme Maßnahme ergreift, zeigt man den Menschen, dass man Angst davor hat, dass die Wahrheit ans Tageslicht gelangt", sagt Gates.

Internet abschaltbar

Die Möglichkeit einer landesweiten Abschaltung des Internets hätte ihn nicht überrascht. "Es ist nicht sehr schwer, das Internet abzudrehen, wenn man über militärische Macht verfügt. Es ist eine sehr diffizile Taktik, aber es kann mit Sicherheit abgedreht werden.", so Gates. Ein Land generell zum Schweigen zu bringen, erweise sich allerdings als praktisch unlösbare Aufgabe. Selbst aus Nordkorea würden Informationen dringen. "Die Leute finden immer Wege zu kommunizieren. Es gibt Handykameras und es dringen dennoch viele Berichte an die Oberfläche."

Wie berichtet, sind die Internetverbindungen in Ägypten mittlerweile wiederhergestellt. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bill Gates: "Es ist eine sehr diffizile Taktik, aber es kann mit Sicherheit abgedreht werden."

Share if you care.