Erstmals mehr Frauen als Männer tätig

2. Februar 2011, 12:17
27 Postings

Frauenanteil in Chefetagen fünf Mal höher als vor 15 Jahren: Entwicklung auf Zuwachs aus neuen Ländern zurückzuführen

Brüssel - In der EU-Kommission gibt es mit 51,2 Prozent erstmals eine Frauenmehrheit. EU-Verwaltungskommissar Maros Sefcovics erklärte am Mittwoch bei der Präsentation der Anstellung von MitarbeiterInnen aus den 2004 beigetretenen zehn EU-Ländern, dass vor allem diese 4.004 neuen Beschäftigten zu dieser Entwicklung beigetragen hätten.

62 Prozent der neuen MitarbeiterInnen hätten einen Hochschulabschluss und seien auf höchsten Führungsebenen tätig. Insgesamt nehmen die 4.004 neuen Posten aus den ehemaligen osteuropäischen Ländern 16 Prozent der über 30.000 KommissionsmitarbeiterInnen ein.

Mehr Frauen in Top-Positionen

Darüber hinaus gebe es 519 Vertragsbedienstete. Bei höheren Führungspositionen seien heute fünf Mal mehr Frauen in der Kommission tätig als noch vor 15 Jahren, freute sich Sefcovics. Konkret ging es bei der Einstellungsrunde um die zehn 2004 beigetretenen Länder Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern. Noch keine konkreten Zahlen liegen aus den 2007 Bulgarien und Rumänien vor, doch würden die Einstellungen zufriedenstellend verlaufen.

Im Rahmen der bisher größten Erweiterung der EU 2004 wurde vereinbart, übergangsweise (bis 31. Dezember 2010) bevorzugt MitarbeiterInnen aus den neuen Mitgliedstaaten einzustellen. Eine ähnliche Regelung gilt bis Ende dieses Jahres für Bulgarien und Rumänien. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In höheren Führungspositionen sind heute fünf Mal mehr Frauen in der Kommission tätig als noch vor 15 Jahren.

Share if you care.