Wiedersehen nach fast zwei Jahren

2. Februar 2011, 14:34
14 Postings

Die "kleinen" Wiener Klubs Sport­klub und Vienna testen am Freitag

Ein besonderes Spiel wartet auf die Wiener Fußballfans am kommenden Freitag. Offiziell ist es zwar nur ein Testspiel und wird unter anderem "The very friendly Derby" genannt - trotzdem handelt es sich um weit mehr als ein gewöhnliches Freundschaftsspiel: Der Wiener Sportklub empfängt die Vienna.
Zwischen 2003 und 2009 duellierten sich die beiden Clubs noch regelmäßig um Punkte in der Ostliga. Doch 2009 schaffte die Vienna den Aufstieg in die Erste Liga. Seither sind die "Kultderbys" eine Seltenheit geworden. Umso mehr dürften die Fans das erste Kräftemessen seit fast zwei Jahren herbeisehnen.

Obwohl die glorreichen Zeiten der beiden Vereine schon einige Jahre zurückliegen, ist es eines der prestigeträchtigsten Spiele im nationalen Fußball. Die 1894 gegründete Vienna trifft auf den Wiener Sportklub - enstanden aus dem 1883 gegründeten Wiener Sport-Club. Verlieren will dieses Duell naturgemäß keines der Teams. Dennoch ist das Derby nicht mit anderen Stadtduellen vergleichbar. Während in anderen Städten die Fans in nahezu regelmäßigen Abständen aufeinander losgehen, gilt bei den Anhängern der beiden Klubs: Rivalität ja - Hass nein. "The very friendly Derby" bezieht sich auf die beeindruckend friedliche Fankultur der beiden Clubs.

Unterschiedliche Aufgaben warten im Frühjahr

Sportlich dient das Spiel zur Vorbereitung auf zwei unterschiedliche Situationen. Während die Vienna - derzeit Tabellenletzter - sich unbedingt in der Ersten Liga halten möchte, will der Sportklub genau dorthin kommen. Der Klub aus Dornbach liegt derzeit auf Platz vier der Ostliga und hat vorsorglich die Bundesligalizenz beantragt. Besonders interessant an dieser Situation:  Ein Aufeinandertreffen der beiden Klubs in den Relegationsspielen ist theoretisch möglich.
Oben bleiben bzw. nach oben kommen, so lauten die Zielsetzungen der beiden Traditionsklubs. Um diese zu erreichen wurden beide am Transfermarkt tätig. Die Vienna jedoch um einiges aktiver als der Wiener Sportklub. Den sieben Abgängen stehen insgesamt sechs Zugänge gegenüber. Darunter auch Ex-ÖFB-Teamspieler Ernst Dospel. Da wirken die drei Neuverpflichtungen des Sportklubs geradezu mickrig. Einer der Neuen dürfte am Freitag besonders im Fokus stehen: Hakan Öztürk - der 22jährige Mittelfeldspieler wechselte im Winter von der Vienna zum Sportklub. 

Auch wenn am Freitag keine Punkte vergeben werden und das Spiel eigentlich nur zur Vorbereitung auf kommende Aufgaben dient - das Wort "Testspiel" wird im Zusammenhang mit dem Aufeinandertreffen dieser Vereine wohl kaum aus dem Mund der Anhänger zu hören sein. (derStandard.at, 2.2.2011)

Testspiel:

Wiener Sportklub - First Vienna FC

Freitag 18:00 Uhr, Trainingsgelände Wiener Sportklub

Share if you care.