Buffalo Sabres werden verkauft

1. Februar 2011, 22:47
28 Postings

Eigentümer des Vanek-Klubs gibt Einigung über Modalitäten bekannt - Liga muss Deal noch zustimmen - Assist von Grabner - Vanek angeschlagen

Buffalo - Die Buffalo Sabres bekommen zum vierten Mal in ihrer 40-jährigen Geschichte einen neuen Besitzer. Der NHL-Club gab am Dienstag bekannt, dass Eigentümer Tom Golisano die Sabres an Terry Pegula verkaufen wird. Laut Medienberichten soll der Milliardär Pegula, der sein Vermögen mit Öl- und Gasgeschäften gemacht hat, 175 Millionen Dollar (127,2 Mio. Euro) für den Arbeitgeber des österreichischen Eishockey-Stars Thomas Vanek bezahlen. Die National Hockey League muss der Vereinbarung allerdings noch zustimmen.

Golisano hatte die Sabres im Jahr 2003 übernommen. Damals steckte der Club in finanziellen Schwierigkeiten. Der Noch-Eigentümer wird am Donnerstag Details zu der Übereinkunft preisgeben. Der 59-jährige Pegula will sich hingegen erst nach der Absegnung des Geschäfts durch die Liga äußern. Diese wird bis zum Monatsende erwartet. Der Geschäftsmann übernimmt auch die kolportierten Sabres-Verbindlichkeiten in Höhe von 14 Mio. Dollar (10,18 Mio. Euro).

Knochenprellung und Grippe

Unterdessen wurde bekannt, dass sich Vanek seit drei Wochen mit einer Knochenprellung am rechten Mittelfinger herumplagt. Der Steirer muss einen Verband tragen. Dieser erschwert ihm das Halten des Schlägers. Zudem hatte der Sabres-Topscorer seit dem jüngsten Ligaspiel in der vergangenen Woche gegen Ottawa Grippe. Er nahm am Dienstag aber erstmals wieder am Training teil.

Der Verkauf der Sabres sei zwar Gesprächsthema, für die Spieler mache es aber keinen allzu großen Unterschied, wer Eigentümer ist, sagte Vanek. "Für uns ist im Grunde genommen auch egal, wer der Besitzer ist. Wir wollen immer punkten, alles andere können wir nicht beeinflussen", betonte der Steirer auf seiner Homepage. Das erste Spiel nach der All-Star-Spiel-Pause haben die Sabres am Freitag auswärts in Pittsburgh.

Bereits am Dienstag waren Michael Grabner und Andreas Nödl wieder im Einsatz. Grabner steuerte zum 4:1-Auswärtserfolg der New York Islanders in Atlanta den Assist zum Endstand bei. Nödl ging bei der 0:4-Niederlage der Philadelphia Flyers in Tampa Bay leer aus. (APA)

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers (mit Andreas Nödl) 4:0, Atlanta Thrashers - New York Islanders (1 Assist Michael Grabner) 1:4, Columbus Blue Jackets - Chicago Blackhawks 4:7, Toronto Maple Leafs - Florida Panthers 4:3 n.P., Carolina Hurricanes - Boston Bruins 2:3, Washington Capitals - Montreal Canadiens 2:3 n.P., New Jersey Devils - Ottawa Senators 2:1, New York Rangers - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P., Nashville Predators - Calgary Flames 2:3 n.P., Minnesota Wild - Los Angeles Kings 1:0 n.P., Dallas Stars - Vancouver Canucks 1:4, San Jose Sharks - Phoenix Coyotes 5:3

Share if you care.