Nach Überfall in S-Bahn: Polizei sucht Zeugen

1. Februar 2011, 13:23
259 Postings

Mit Opfer von Handelskai bis Landstraßer Hauptstraße gefahren – Dort musste 26-Jähriger Geld abheben

Nach einem brutalen Überfall in der Wiener Schnellbahn sucht die Polizei Zeugen. In der Nacht auf den 25. Jänner stieg laut Polizei ein Unbekannter bei der Station Handelskai in die Schnellbahn, ging auf einen 26-Jährigen zu und packte ihn am Hals. Der Räuber hatte es zunächst auf die Wertsachen seines Opfers abgesehen. Der Überfallene gab ihm daraufhin sein Bargeld und seine Armbanduhr.

Doch damit nicht genug: Der Täter fuhr mit dem Mann bis zur Station Landstraßer Hauptstraße und zwang ihn dort auszusteigen sowie Geld bei einem Bankomaten abzuheben. Doch der 26-Jährige wollte sich wehren und bat einige Passanten auf dem Bahnsteig um Hilfe. Doch der Räuber schüchterte diese ein und zerrte den Mann über die Rolltreppe nach oben. Bei einem Bankomaten musste der 26-Jährige Geld abheben und dem Räuber übergeben. Dann ließ er schließlich von seinem Opfer ab und flüchtete.

Polizei bittet um Hinweise

Das Opfer beschrieb den Täter als etwa 18 bis 25 Jahre alt, 1,78 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte ein ovales, kantiges Gesicht mit unreiner Haut und Aknenarben sowie kurze brünette Haare. Das Opfer sagte aus, dass der Räuber Deutsch mit osteuropäischem Akzent sprach und mit einer schwarzen Lederjacke, einer blauen Jeanshose und schwarzen Freizeitschuhen bekleidet war. Die Polizei bat um Hinweise an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62220 DW oder 62800 DW (Journaldienst). (APA)

  • Ein Foto des Tatverdächtigen.
    foto: polizei wien

    Ein Foto des Tatverdächtigen.

Share if you care.