Superfund sucht institutionelle Investoren

1. Februar 2011, 10:29
6 Postings

Investoren sollen 100 Millionen Dollar bringen

Wien Der heimische Hedgefonds Superfund wendet sich verstärkt an institutionelle Investoren. In Japan sollen Pensionsfonds und andere institutionelle Investoren dazu gebracht werden, in den nächsten 18 Monaten 100 Mio. Dollar (73 Mio. Euro) zu investieren, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg Johann Peter Santer, Superfund-Chef in Japan. Superfund-Chef Christian Baha spricht von einer "Veränderung in der Unternehmensstrategie".

Superfund sei in der Vergangenheit sehr stark auf Privatanleger ausgerichtet gewesen, aber mit dem Fonds Superfund Blue wolle sich das Unternehmen für institutionelle Anleger öffnen, so Baha laut Bloomberg in einem Interview in Tokio. Als Vorteil sieht Baha, dass sein Fonds eine geringe Volatilität habe und keine Korrelation zu anderen Märkten. Baha verspricht um 20 bis 30 Prozent weniger Risiko bei höheren Erträgen. Der Fonds habe seit seiner Schaffung vor 3,5 Jahren durchschnittlich jährlich um 11 Prozent zugelegt.

Superfund wolle 2012 eine neue Strategie starten, so Baha weiter ohne Details zu nennen. (APA)

Share if you care.