Melzer ist ein Top-Ten-Mann

31. Jänner 2011, 14:42
58 Postings

13 Jahre nach Muster steht wieder ein Österreicher unter den besten Zehn in der Weltrangliste - Djokovic an Federer, Clijsters an Wozniacki dran

Wien - Nun hat es Jürgen Melzer Schwarz auf Weiß, der Niederösterreicher hat erstmals in seiner Karriere die Top Ten der Tennis-Weltrangliste geknackt. Im am Montag nach den Australian Open erschienenen Ranking liegt der 29-Jährige nach seinem Australian-Open-Achtelfinale mit 2.955 Punkten 35 Zähler vor dem elftplatzierten Russen Michail Juschnij. Bisher einziger Österreicher in den ATP-Top-10 war Thomas Muster, zuletzt am 19. Jänner 1998.

Melzer machte wie im Einzel auch im Doppel einen Rang gut, untermauerte als nunmehriger Achter seine Position als weltweit bester "Kombinationsspieler". Hat er im Doppel mit Oliver Marach (11.) und Julian Knowle (33.) gute Gesellschaft in der Elite, folgt im Einzel mit Andreas Haider-Maurer der nächstbeste Österreicher erst auf Position 121. Stefan Koubek (173.) fiel zurück, drittbester ÖTV-Spieler ist nun Martin Fischer (136.)

An der Ranking-Spitze vergrößerte der Spanier Rafael Nadal trotz des Viertelfinal-Outs in Melbourne seinen Vorsprung auf Roger Federer von 3.145 auf 4.425 Zähler, da dem Schweizer der Vorjahres-Titel aus der Wertung fiel. Dem serbischen Australian-Open-Sieger Novak Djokovic fehlen als Drittem nur noch 85 Punkte auf Federer. Der spanische Halbfinalist David Ferrer verbesserte sich von Platz sieben auf sechs.

Bei den Damen blieb der Dänin Caroline Wozniacki ein Vorsprung von nur 140 Punkten, die Wachablöse durch den belgischen Melbourne-Champion Kim Clijsters scheint eine Frage der Zeit. Die Italienerin Francesca Schiavone ist neue Vierte, Finalistin Li Na fixierte als Siebente die bisherige Top-Platzierung Chinas. Der verletzte US-Star Serena Williams rutschte auf Position zwölf ab, die zurückgetretenen Jelena Dementjewa (RUS) und Justine Henin (BEL) wurden aus der Wertung genommen. Sybille Bammer ist als Österreichs Beste nur noch 79., verlor neun Ränge. (APA)

Herren:

   1. (  1) Rafael Nadal (ESP)          12.390
2. ( 2) Roger Federer (SUI) 7.965
3. ( 3) Novak Djokovic (SRB) 7.880
4. ( 4) Robin Söderling (SWE) 5.955
5. ( 5) Andy Murray (GBR) 5.760
6. ( 7) David Ferrer (ESP) 4.570
7. ( 6) Tomas Berdych (CZE) 4.270
8. ( 8) Andy Roddick (USA) 3.385
9. ( 9) Fernando Verdasco (ESP) 3.240
10. ( 11) Jürgen Melzer (AUT) 2.955
11. ( 10) Michail Juschnij (RUS) 2.920
12. ( 12) Gael Monfils (FRA) 2.560
Weiter:
121. (117) Andreas Haider-Maurer (AUT) 477
136. (134) Martin Fischer (AUT) 394
173. (133) Stefan Koubek (AUT) 312
219. (216) Alexander Peya (AUT) 228
292. (272) Daniel Köllerer (AUT) 156

Damen:

  1. (  1) Caroline Wozniacki (DEN)     8.655 
2. ( 3) Kim Clijsters (BEL) 8.515
3. ( 2) Wera Swonarewa (RUS) 7.405
4. ( 7) Francesca Schiavone (ITA) 5.055
5. ( 6) Samantha Stosur (AUS) 4.862
6. ( 5) Venus Williams (USA) 4.645
7. ( 11) Li Na (CHN) 4.450
8. ( 8) Jelena Jankovic (SRB) 4.385
9. ( 9) Wiktoria Asarenka (BLR) 3.935
10. ( 14) Agnieszka Radwanska (POL) 3.340
Weiter:
79. ( 70) Sybille Bammer (AUT) 809
89. ( 90) Tamira Paszek (AUT) 744
98. (102) Patricia Mayr-Achleitner (AUT) 669
125. ( 93) Yvonne Meusburger (AUT) 553
221. (232) Melanie Klaffner (AUT) 256
257. (246) Nikola Hofmanova (AUT) 204

Herrren-Doppel:

1. (1) Bob und Mike Bryan (USA) je 11.500 - 3. (3) Daniel Nestor (CAN) 8.670 - 4. (3) Nenad Zimonjic (SRB) 8.310 - 5. (5.) Mahesh Bhupathi (IND) 6.490 - 6. (6) Leander Paes (IND) 6.045 - 7. Max Mirnyi (BLR) 5.835 - 8. (9) Jürgen Melzer (AUT) 4.545 - 9. (10) Lukasz Kubot (POL) 4.320 - 10. (8.) Lukas Dlouhy (CZE) 4.230 - 11. (11) Oliver Marach (AUT) 4.230. Weiter: 33. (33) Julian Knowle (AUT) 2.310 - 93. (92) Alexander Peya (AUT) 826 - 102. (95) Martin Slanar (AUT) 781 - 105. (102) Philipp Oswald (AUT) 755

 

  • Jürgen Melzer schafft es als zweiter Österreicher unter die besten Zehn der Tenniswelt.
    foto: epa/franck robichon

    Jürgen Melzer schafft es als zweiter Österreicher unter die besten Zehn der Tenniswelt.

Share if you care.