Der bedrohliche Kaktus

31. Jänner 2011, 17:35
posten

Kammerspiel über Demokratie und Bedrohung im Theater Phönix

So ein Kaktus vermag Verdacht zu erregen. Vor allem, wenn sein Weg von Mexiko in einen Frankfurter Laden über Afrika, Pakistan und Afghanistan geführt hat. Was Wunder, wenn er da mit einem Terroristen verwechselt wird. In Juli Zehs Posse Der Kaktus mutiert eine Sukkulente zum Staatsfeind - festgenommen von einem Mitglied der Sondereinheit GSG 9 (Theo Helm), festgesetzt mithilfe eines Polizisten türkischer Abstammung (Matthias Hack). Das Kammerspiel über Demokratie und Bedrohung läuft zunächst rasant ab. Doch spätestens als die Polizeianwärterin Susi (Lisa Fuchs) den Raum betritt, enthüllt die Persiflage ihre Schwächen. Zehs witziger Furor basiert auf Gemeinplätzen, irgendwann bleiben aber nur mehr Klischees hängen, und die Moralkeule wird immer offensichtlicher geschwungen. Das Mitzuteilende ist zu oft, zu überdeutlich gesagt worden. Und die pessimistische Schlussstimmung in Sachen demokratisches Empowerment kommt mehr als Schnurre denn als verhandelbare Botschaft daher. (wo, DER STANDARD - Printausgabe, 1. Februar 2011)

Linz, Theater Phönix, 0732/66 65 00. Sa, So 19.30

Share if you care.