Mozilla experimentiert mit radikalem Minimalismus für Firefox

31. Jänner 2011, 10:51
99 Postings

"Home Dash"-Addon entfernt praktisch alle bekannten Browser-Elemente - Zentrale Übersicht statt Tabs, URL-Zeile und Co.

Im Rahmen der eigenen "Labs" experimentiert man bei Mozilla gerne mit neuen Ansätzen für die Nutzung des Webs. Das Prospektor-Projekt soll sich dabei um die Erforschung frischer User-Interface-Konzepte kümmern, eine besonders minmalistische Variante hat man nun mit dem "Home Dash" ausgearbeitet.

Versteckt

Die für Firefox 4 erhältliche Erweiterung lässt nämlich das klassische Interface praktisch vollständig verschwinden. Das gesamte Fenster wird vom Web-Inhalt eingenommen, von Haus aus sind weder Tabs, noch Adresszeile oder andere UI-Elemente zu sehen. Statt dessen gibt es im linken oberen Eck ein semitransparentes Firefox-Logo über das der "Home Dash" aufgerufen werden kann, wo all die organisatorischen Aufgaben des Browser-Alltags vorgenommen werden können.

Dash

Dort gibt es dann zunächst einmal ein Suchfenster, das gleichzeitig auch als Adresszeile dient. Den Großteil der Darstellung nimmt allerdings eine Liste der gerade offenen Tabs sowie die Darstellung der am öftesten aufgerufenen Seiten ein. Beides erfolgt über Vorschaubilder für die betreffenden Webpages, insgesamt sind hier die 24 meist genutzten Seiten sichtbar, den Top 4 wird mehr Raum als den anderen eingeräumt. Bewegt man den Mauszeiger über diese Thumbnails, wird im Hintergrund automatisch die betreffende Seite geladen und semitransparent dargestellt.

Ausbau

Derzeit wird diese Auflistung noch zur Gänze automatisch erstellt, in Zukunft sollen die NutzerInnen Anordnung und Auswahl aber auch individuell anpassen können. Auch die Anzeige von Webapps oder gar Personen an dieser Stelle könne man sich durchaus sinnvoll vorstellen, so die EntwicklerInnen.

Tastatur

Um die Nutzung zu beschleunigen, setzt man zudem auf Tastatur-Shortcuts. Der Home-Dash wird beispielsweise mit Ctrl+t aufgerufen, mit Ctrl+l geht wird zudem noch die Adresszeile fokussiert, mit Ctrl+k eine Suche durchgeführt. Durch die offenen Tabs kann - auch wie gewohnt - mit Ctrl-Tab gewechselt werden, diese werden dabei in voller Größe über das gerade aktuelle Browser-Fenster gelegt. Wer kurzfristig auf das gewohnte Browser-Interface zurückgreifen will, kann dies mit Ctrl-Shift-Alt+d auslösen.

Experimentell

Wie immer bei solchen Erweiterungen sei angemerkt, dass es sich noch um die frühe Version eines Experiments handelt, die also nur sehr begrenzt alltagstauglich ist. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann Home Dash von der Seite des Projekts herunterladen, die Installation erfolgt dabei umgehend, ein Browser-Neustart ist nicht nötig. (apo, derStandard.at, 31.01.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    grafik: mozilla
Share if you care.