Life Cycles – Aus dem Leben eines Rades

30. Jänner 2011, 17:54
24 Postings

Julian ist leidenschaftlicher Mountainbiker, kennt auch gute Bike-Filme, und verweist uns auf "Life Cycles"

Julian sitzt in Linz am Computer und fasst sich ein Herz. Er schreibt uns in einer Mail von einem Fahrrad-Film, der "komplett neue Maßstäbe setzt und der genialste Bikefilm der letzten Jahre" sein soll. "Life Cycles" ist der Titel des Freeride-Films von Derek Frankowski und Ryan Gibb.

Julian macht sich sogar die Arbeit, verpackt die DVD postsicher und schickt sie uns, damit wir uns ein Bild machen können. Und Julian hat recht, wenn er von „neuen Maßstäben" spricht. Die Aufnahmen sind schlicht atemberaubend. Im Zeitraffer rast die Downhillstrecke durch alle vier Jahreszeiten, während sich die Fahrer in Richtung Tal stürzen.

Die Fahrer

Mike Hopkins ist einer der Rider im Film. Gemeinsam mit Graham Agassiz, Matt Hunter, Cam McCaul, Riley McIntosh, Even Schwartz, Brandon Semenuk und Thomas Vanderham zeigt er der Schwerkraft ihre Grenzen auf, um damit die Geschichte eines Rades, von seiner Entstehung bis zu seinem Ende zu zeichnen.

Julians Begeisterung ist leicht nachzuvollziehen, selbst wenn man nicht wie er, Mountainbiker ist. "Life Cycles" macht nicht nur Lust darauf, den Film gleich noch einmal von vorne anzuschauen, sondern auch raus zu gehen und selbst durch den Wald zu fräsen. Und das ist auch der Grund, warum Julian meint, dass der Film hier Erwähnung finden sollte, damit "möglichst viele Menschen in den Genuss eines solchen atemberaubenden filmischen Meisterwerks kommen." Recht hat er. Danke Julian.

  • Der Schwerkraft die Grenzen aufzeigen...
    foto: life cycle

    Der Schwerkraft die Grenzen aufzeigen...

Share if you care.