openSUSE 11.4 naht: Letzter "Milestone" veröffentlicht

30. Jänner 2011, 14:59
35 Postings

Neue Version der Linux-Distribution soll im März kommen - HAL weg, kein systemd, unklar ob Firefox 4

Für einen etwas längeren Release-Zyklus hat man sich beim openSUSE-Projekt entschieden: Während etwa Fedora und Ubuntu alle sechs Monate mit neuen Versionen ihrer Distribution aufwarten können, ist der Rhythmus bei openSUSE mit 8 Monaten etwas länger. Nichts desto trotz steht nun schon bald eine neue Version der von Novell unterstützten Community-Distribution an: Mit der Veröffentlichung des Milestone 6 hat man den letzten geplanten "Meilenstein" für openSUSE 11.4 veröffentlicht.

Neues

Die neue Testversion bringt dabei noch einmal zentrale Änderungen, so kommt openSUSE nun gänzlich ohne HAL aus, nach GNOME hatte sich ja unlängst auch KDE von dieser Technologie verabschiedet. Neu hinzugekommen ist hingegen der WebYaST, der die Adminstration des Systems über ein Web-Interface ermöglicht. In Desktop-Hinsicht fährt man die gewohnte Doppelstrategie, Default ist KDE 4.6RC2, bei GNOME bleibt man bei der Version 2.32, da GNOME 3.0 nicht rechtzeitig für openSUSE 11.4 fertig wird. Zumindest verspricht man aber eine aktuelle Vorschau auf die GNOME Shell, den zentralen Bestandteil der neuen User Experience von GNOME 3.0, auch will man sogar eine entsprechende Live-CD schnüren.

Software

Wer es gern noch etwas schlanker hätte, kann sich auch für Xfce entscheiden, der in der Version 4.8 mit dabei ist. Auch sonst gibt es jede Menge Softwareupdates, etwa auf X.org 7.6 oder VirtualBox 4.0.2. Unschlüssig ist man derzeit noch, ob man eine Testversion von Firefox 4 integrieren soll, oder doch lieber bei Firefox 3.6 bleibt, die Stimmung scheint dabei derzeit aber eher zur ersten Option zu neigen. Nichts wird es hingegen mit der anvisierten Aufnahme des neuen Startsystems systemd, die "letzten 10 Prozent" der Integration würden nicht mehr rechtzeitig fertig.

Download

openSUSE 11.4 Milestone 6 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Als nächsten Schritt soll es in zwei Wochen den ersten Release Candidate geben, die Freigabe der fertigen Version sieht man für März vor. (apo, derStandard.at, 30.01.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    foto: opensuse
Share if you care.