Spanien profitiert von Unruhen in Nordafrika

30. Jänner 2011, 14:20
1 Posting

Urlaubsorte am Roten Meer und Kanarischen Inseln sind direkte Konkurrenten

Madrid - Der spanische Tourismus profitiert von den Unruhen in Tunesien und Ägypten. Aufgrund der Ereignisse in den beiden nordafrikanischen Ländern wichen viele Urlauber auf Ferienziele in Spanien aus, teilte der Verband spanischer Reiseunternehmen (AMAVE) in Madrid mit. Die ägyptischen Urlaubsorte am Roten Meer stünden in direkter Konkurrenz zu den Kanarischen Inseln.

Kanarische Inseln profitieren

"Die Unruhen in Ägypten begünstigen den Tourismus auf den Kanaren", sagte der Verbandschef Ruperto Donat der spanischen Nachrichtenagentur EFE. Die Badeorte in Ägypten und Tunesien hätten zu dieser Jahreszeit normalerweise ihre Hochsaison. In Tunesien sei der Zustrom von Urlaubern aus Nordeuropa jedoch praktisch zum Erliegen gekommen. (APA)

Share if you care.