"Spanische Welle" über­schwemmt auch Linz

29. Jänner 2011, 19:46
7 Postings

Mit Lopez und Tenesor kommen zwei weitere Iberer in die Stahlstadt - Verstärkung für Abwehr und Sturm

Linz  - Das Fußball-Bundesliga-Schlusslicht LASK hat am Samstag zwei weitere Spanier unter Vertrag genommen. Der Club von Coach Georg Zellhofer verpflichtete den 31-jährigen Abwehrspieler Ruben Lopez sowie den 27-jährigen Stürmer Aridane Tenesor. Zuvor war in der Winter-Übertrittszeit bereits der 27-jährige Mittelfeldspieler Juan Ramon Ruano Santana geholt worden.

Der in Barcelona geborene 1,92 m große Lopez spielte zuletzt beim Drittligisten UC Melilla, der 1,87 m große Tenesor stürmte für den ebenfalls in der dritten Liga engagierten Verein UC Vecindario. Zellhofer konnte die neuen Spieler genauestens unter die Lupe nehmen, nahmen sie doch schon seit einigen Wochen am Mannschaftstraining der Oberösterreicher sowie am Trainingslager in der Türkei teil.

Die Linzer wandeln damit auf den Spuren des Lokalrivalen und Winterkönigs Ried, der den Trend zur Verpflichtung spanischer Spieler im Sommer 2008 mit der Verpflichtung von Nacho eingeleitet hatte. Mittlerweile stehen acht Spanier bei Bundesligisten unter Vertrag: Neben den drei Neo-Linzern und drei Riedern Nacho, Ivan Carril und Guillem sind dies die bei Wacker Innsbruck engagierten Inaki Bea und Carlos Merino, der ebenfalls erst am Samstag vom Tabellensiebenten geholt wurde.

Auch in der Ersten Liga erfreuen sich Kicker aus dem Weltmeister-Land großer Beliebtheit: Altach setzt auf den fünffachen Saisontorschützen Tomi, Ione Agonay Jimenez Cabrera, Jesus Ramirez Brenes und den am Donnerstag verpflichteten Ex-Rieder Yeray Ortega Guarda, zudem spielt Manu Hervas für Tabellenführer Admira und der Ex-Rieder Jonathan für Grödig. (APA)

Share if you care.