Getanzte Rollenspiele: Sidi Larbi Cherkaoui und Shantala Shivalingappa

29. Jänner 2011, 10:43
posten

"Play" im Festspielhaus St. Pölten

Im Festspielhaus St. Pölten ist er "Artist in Residence", und mit seinem vierten Gastspiel an diesem Haus ist er ja schon beinahe zum Niederösterreicher geworden: Sidi Larbi Cherkaoui, der sanfte Hans Dampf in vielen Gassen des zeitgenössischen Tanzes zeigt nun mit seinem Stück Play wieder eine reizvolle Zusammenarbeit.

Hier mit der zauberhaften indischen Tänzerin Shantala Shivalingappa aus Madras, einer Könnerin auf dem Gebiet des klassischen Kuchipudi aus dem südindischen Andra Pradesh. Pina Bausch hatte Cherkaoui und Shivalingappa im Jahr vor ihrem Tod eingeladen, miteinander zu arbeiten und bei ihrem Festival aufzutreten. Das Resultat dieser Einladung ist nun zu sehen, und es wird nicht nur getanzt, es geht auch um die Verbindung zwischen Rollenkonzepten des Theaters und des Alltags sowie um Gesang, der mit der Körperbewegung verschmilzt. So nähern sich die in Paris aufgewachsene Inderin und der Flame mit marokkanischen Wurzeln in ihrem Play jenen Rollenspielen an, mit denen Menschen sich voreinander verstellen.

Sozusagen, um ihre "Performance" zu verbessern. Wie sie das aber tun, sagt meist sehr viel über sie aus ... Im Anschluss an die Vorstellung besteht die Möglichkeit, mit Mitwirkenden der Produktion zu diskutieren. (ploe, DER STANDARD - Printausgabe, 29./30. Jänner 2011)

29. 1., "Play", Festspielhaus, Großer Saal, 3100 St. Pölten, Kulturbezirk 2, 02742/90 80 80-222. 19.30

Share if you care.