Taliban ermorden Vizegouverneur von Kandahar

29. Jänner 2011, 09:03
11 Postings

Selbstmordanschlag: Politiker kommt ums Leben, als sich Täter auf Motorrad in die Luft sprengt

Kandahar - In der südafghanischen Taliban-Hochburg Kandahar ist der Vizegouverneur der Provinz am Samstag bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. Nach Angaben von Gouverneur Turjalai Weesa hatte sein Stellvertreter Abdul Latif Ashna gerade sein Haus in der Provinzhauptstadt verlassen, um zu seinem Büro zu fahren, als ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad sich in der Nähe seines Fahrzeugs in die Luft sprengte. Der Fahrer des Vizegouverneurs, einer der Leibwächter sowie zwei Passanten seien verletzt worden. Ein Sprecher der radikalislamischen Taliban bekannte sich gegenüber der Nachrichtenagentur AFP im Namen der Gruppe zu dem Anschlag.

Kandahar, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Geburtsort von Taliban-Führer Mullah Omar, war die Hauptstadt des Taliban-Regimes, das Afghanistan von 1996 bis 2001 mit eiserner Hand regierte. Seit ihrem Sturz durch den US-geführten Einmarsch in Afghanistan Ende 2001 führen die Taliban einen Aufstand gegen ausländische Truppen und gegen Afghanen, die mit den westlichen Regierungen zusammenarbeiten. Am Freitag hatte sich in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein Selbstmordattentäter in einem von Ausländern frequentiertemn Supermarkt in die Luft gesprengt und mindestens acht Menschen getötet, darunter drei Ausländer. Zu dem Anschlag bekannten sich ebenfalls die Taliban. (APA/AFP)

Share if you care.