Auch Paraguay erkennt Palästinas Unabhängigkeit an

28. Jänner 2011, 20:44
15 Postings

Asuncion folgt der großen Mehrheit der lateinamerikanischen Länder

Buenos Aires - Nach Brasilien und einer Reihe weiterer lateinamerikanischer Länder hat am Freitag auch Paraguay formell einen unabhängigen palästinensischen Staat innerhalb der Grenzen von 1967 anerkannt, als Israel im Sechstagekrieg das Westjordanland mit Ostjerusalem und den Gazastreifen besetzte. Die Anerkennung stehe im Einklang mit der Haltung des südamerikanischen Landes in der UNO und internationalen Organisationen, teilte das Außenministerium in der Hauptstadt Asunción mit. Paraguay werde auch weiter die internationalen Bemühungen für einen friedlichen Ausgleich im Nahen Osten unterstützen.

Israel hatte im Dezember schon auf die entsprechenden Ankündigungen Brasiliens und Argentiniens mit großer Verärgerung reagiert. Brasilien als das mit Abstand größte Land Südamerikas hatte einen "freien und unabhängigen" palästinensischen Staat in den Grenzen von 1967 anerkannt. Präsident Mahmoud Abbas legte daraufhin in Brasilia mit Präsidentin Dilma Roussef den Grundstein für die palästinensische Botschaft. Präsident Abbas hatte den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen aufgerufen, angesichts der Unnachgiebigkeit Israels und der Blockierung des Friedensprozesses durch das israelische Festhalten am Siedlungsbau im besetzten Westjordanland einen palästinensischen Staat anzuerkennen. (APA/dpa)

Share if you care.