Erste Namensnennung: Australien will seine "Geburtsurkunde"

28. Jänner 2011, 15:44
10 Postings

Karte des Forschungsreisenden Matthew Flinders wird derzeit in Großbritannien aufbewahrt

Sydney - Alljährlich erinnert der australische Nationalfeiertag an die Ankunft der "First Fleet" unter dem Kommando von Arthur Phillip am 26. Jänner 1788 im australischen Sydney Cove, wo eine erste Siedlung Großbritanniens auf dem Kontinent gegründet wurde. Anlässlich des Feiertags hat Australien die ehemalige Kolonialmacht heuer zur Herausgabe der ersten Landkarte des Kontinents unter dem Namen "Australien" aufgefordert.

"Das ist die echte Geburtsurkunde unserer Nation und verdient es, hier in Australien ausgestellt zu werden", sagte der Kulturerbe-Sprecher der liberalen Opposition, Greg Hunt. Mit einer Online-Petition will der Abgeordnete das britische Unterhaus dazu bewegen, die Karte bis 2014 und damit 200 Jahre nach dem Tod des Kartenzeichners Matthew Flinders an Australien zu übergeben.

Der Forschungsreisende Flinders war der erste, der den australischen Kontinent umschiffte. Die Landkarte zeichnete er im Jahr 1804 während seiner Haft in Mauritius, nachdem er von den Franzosen wegen Spionagevorwürfen gefangen genommen worden war. Die Karte wurde 16 Jahre nach der ersten Landung der Briten in Australien erstellt und bezeichnete den Kontinent erstmals als "Australien". Frühere Namen waren unter anderen "New Holland" und "Terra Australis". Derzeit wird die Karte im britischen Hydrographieamt aufbewahrt. (APA/red)

Share if you care.