LibreOffice Portable bringt freies Office auf USB-Sticks

28. Jänner 2011, 10:41
10 Postings

Software lässt sich auf diesem Weg samt Dokumenten mitnehmen - In Zusammenarbeit mit PortableApps.com

Vor einigen Tagen hat die "Document Foundation" die erste Version der OpenOffice.org-Abspaltung LibreOffice zum Download freigegeben. Nun folgt bereits die erste speziell angepasste Version der freien Office-Suite.

Wandelbar

LibreOffice Portable erlaubt die Windows-Version der Software direkt von externen Geräten wie USB-Sticks oder Clou-Devices zu betreiben. Auf diese Weise können die NutzerInnen die Office-Suite samt der privaten Daten immer mit sich führen.

Basis

Die portable Version basiert dabei auf dem aktuellen LibreOffice 3.3, das im Vergleich zu OpenOffice.org einige zusätzliche Features bietet, darunter etwa eine erweiterte Dateiformatunterstützung und diverse Usability-Verbesserungen. Geschnürt wurde das LibreOffice Portable-Paket von PortableApps.com, wo die Software auch zum Download steht.

Ausblick

In den nächsten Tagen soll übrigens mit der LibreOfficeBox noch eine weitere Spezialversion der Office-Suite erscheinen, zunächst in Form eines DVD-Images. Diese versteht sich als Nachfolger der im deutschsprachigen Raum beliebten PrOOo-Box, die nicht mehr weitergeführt wird, da sich deren EntwicklerInnen nun statt dessen LibreOffice zugewandt haben. (apo, derStandard.at, 20.01.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Das LibreOffice Portable Logo.
    screenshot: redaktion

    Das LibreOffice Portable Logo.

Share if you care.