Verleih verzichtet auf FSK-16-Freigabe und startet auch in Deutschland

27. Jänner 2011, 16:32
15 Postings

"Wir hatten eine rege Nachfrage"

Köln/Wiesbaden  - Der als antisemitisch kritisierte türkische Kinofilm "Tal der Wölfe - Palästina" soll ab sofort und auch ohne FSK-16-Freigabe in Deutschland gezeigt werden, sagte eine Sprecherin der Verleihfirma Pera Film in Köln.

Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) hat den Streifen erst ab 18 Jahren freigegeben. Ursprünglich habe man zwar eine Freigabe ab 16 Jahren erhofft (und die Ablehung des entsprechenden Antrags hatte den Kinostart vorerst blockiert, Anm.), nun sei man aber doch mit einer Freigabe ab 18 Jahren "ganz glücklich", sagte die Sprecherin.

Schon am Donnerstag könne der Film daher gezeigt werden - ausgerechnet am Internationalen Tag des Holocaust-Gedenkens, weshalb der geplante Kinostart besonders kritisiert worden war. Wie viele Kinoketten so kurzfristig an den Start gehen könnten, sei allerdings unklar, sagte die Pera-Sprecherin. "Aber das Interesse der Kinos vor der Diskussion war sehr groß, wir hatten eine rege Nachfrage." (APA/red.)

Share if you care.