Google-Instant filtert Filesharing-Seiten heraus

27. Jänner 2011, 13:12
54 Postings

Suchmaschinenbetreiber filtert BitTorrent, Rapidshare und Co. aus Instant-Suche und Autovervollständigung heraus

Schon vor längerer Zeit angekündigt, hat Google laut einem Bericht der Branchenseite Torrentfreak damit begonnen, Filesharing-Seiten wie BiTorrent oder Rapidshare herauszufiltern. Die besagten Webseiten seien zwar nach wie vor über die Google-Suche auffindbar, allerdings würden sie nicht mehr in den Ergebnissen der Instant-Suche und in den Vorschlägen der Auto-Complete-Funktion gelistet.

Schwarze Liste

Torrentfreak erklärt, dass Google hierfür eine Art schwarze Liste kompiliert hat, nach der automatisch Schlüsselwörter (und Seiten) wie "uTorrent" oder "BitTorrent" aus den Echtzeit-Suchergebnissen und der Autovervollständigung herausgehalten werden. Konzernaussagen nach wolle man damit der Software- und Medienpiraterie entgegenwirken. Das Filtersystem schließt sogar jede Kombination mit dem Wort "torrent" automatisch aus. Damit wird zumindest über die Instant-Suche das Stöbern nach .torrent-Dateien von Filmen, Musik, etc. erschwert.

Erbost

Die Betreiber der Filesharing-Portale zeigen sich naturgemäß erbost über die Maßnahme. Damit würden gezielt Inhalte im Internet zensiert. Zu Bedenken sei allerdings, dass über die gewöhnliche Google-Suche wie gehabt auch Filesharing-Seiten angezeigt werden. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Piraten bei Google ungern gesehen
    foto: epa/paul mcerlane united kingdom and ireland out

    Piraten bei Google ungern gesehen

Share if you care.