Neuer Konkurrent für Ibertsberger

27. Jänner 2011, 20:08
11 Postings

Niederländer Braafheid wechselt von Bayern nach Hoffenheim - Wolfsburg verstärkt Sturm: Lauterer Lakic kommt im Sommer, Kongolese Mbokani ist schon da

Sinsheim - Andreas Ibertsberger hat seit Donnerstag neue Konkurrenz auf der linken Abwehrseite: Hoffenheim verpflichtete nämlich den niederländischen Teamspieler Edson Braafheid vom Ligakonkurrenten Bayern München. Der 27-Jährige unterschrieb beim Club von David Alaba, Ibertsberger und Ramazan Özcan einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis Ende Juni 2014.

"Edson ist ein Linksverteidiger moderner Prägung und kann uns sowohl defensiv als auch im Spiel nach vorne weiterhelfen", sagte Pezzaiuoli. Der Niederländer hatte es bei den Bayern nur auf drei Saisoneinsätze gebracht und will sich nun wieder mit regelmäßigen Einsätzen für die Nationalmannschaft empfehlen. "Für meine weitere Entwicklung war der Wechsel nach Hoffenheim sehr wichtig, gerade auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft", betonte Braafheid.

Der VfL Wolfsburg hat sich nach dem Abgang von Edin Dzeko ab Sommer die Dienste von Srdjan Lakic gesichert. Der in dieser Saison groß herausgekommene Kroate kommt aus Kaiserslautern zum Meister von 2009. Als kurzfristiger Ersatz für den für 35 Mio. Euro zu Manchester City abgewanderten Dzeko stürmt ab sofort der Kongolese Dieumerci Mbokani für den VfL.

Der Stürmer kommt vom französischen Erstligisten AS Monaco. Für Mbokani, der am Donnerstag bereits mit den VfL-Profis trainierte, fällt eine Leihgebühr in unbekannter Höhe an. Wolfsburg sicherte sich aber auch eine Kaufoption. Der 25-Jährige, der bei Standard Lüttich große Erfolge feierte könnte nach seinem gescheiterten Frankfreich-Gastspiel bereits am Samstag gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund einlaufen. (red/APA)

  • Bei Bayern ging für Edson Braafheid nicht viel.
    foto: epa/ georgios kefalas

    Bei Bayern ging für Edson Braafheid nicht viel.

Share if you care.