Wirtschaftsklima in Euro-Zone verbessert sich nur leicht

27. Jänner 2011, 11:19
posten

Volle Auftragsbücher in der Industrie

Brüssel - Die Stimmung von Unternehmern und Verbrauchern in der Euro-Zone hat sich im Jänner kaum verbessert. Der Index für das Wirtschaftsklima kletterte auf 106,5 Punkte, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten für Jänner mit einem Anstieg auf 107,0 gerechnet. Die Stimmung hellte sich in der Industrie angesichts vollerer Auftragsbücher auf. Die Kapazitätsauslastung liegt nun bei 80 Prozent und damit nur knapp unter dem langjährigen Mittel von 81 Prozent.

Das Barometer setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, wobei die Industrie 40 Prozent, Verbraucher und Handel dagegen nur jeweils fünf Prozent ausmachen.

Das Geschäftsklima im Währungsgebiet erholte sich auf plus 1,58 von revidiert plus 1,38 Punkten. Experten hatten hier einen Stand von plus 1,34 Punkte vorhergesagt. (APA/Reuters)

Share if you care.