Euro macht Verluste wieder wett

27. Jänner 2011, 15:21
posten

S&P-Abstufung für Japan belastet Euro kurzfristig

Wien - Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Der Richtwert gegenüber Yen wurde höher, jener zum Franken gut behauptet und jener zum Pfund etwas schwächer festgelegt.

Mit Blick auf das tagende Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos sehen Marktteilnehmer heute ein recht volatiles Geschäft. "Jede Aussage aus Davos wird für größere Bewegungen am Devisenmarkt genützt", schildert ein Händler in Wien das Geschehen. Ein wichtiges Unterstützungsniveau sieht er aktuell bei 1,3630 Dollar. "Solange dieses Level hält, dürfte es nach oben gehen", so der Experte.

Zudem erhielt der Euro nach der Vorlage von US-Daten Unterstützung durch den schwächeren Dollar. Sowohl die Zahlen vom Arbeitsmarkt als auch zum Auftragseingang in der Industrie waren deutlich unter den Erwartungen der Volkswirte ausgefallen. Die Futures auf die US-Indizes drehten postwendend ins Minus.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3716 (zuletzt: 1,3681) USD festgestellt und liegt damit 2,65 Prozent oder 0,0354 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD. Der Richtkurs des britischen Pfund zum Euro wurde mit 0,8596 (0,8633) GBP, jener des Schweizer Franken mit 1,2940 (1,2922) CHF und jener des japanischen Yen mit 113,90 (112,47) JPY fixiert. Heute früh notierte der Dollar mit 1,3668 und der Yen mit 113,23 Einheiten gegen den Euro.

Der Euro bewegte sich heute im europäischen Handel in einer Bandbreite von 1,3636 bis 1,3760 USD. Die Parität Dollar-Yen notierte heute etwa um 15.00 Uhr bei 82,77 im Mittel (zuletzt: 82,17). Der Notenkurs des US-Dollar wurde heute von den Banken im Mittel mit 1,3670 (zuletzt: 1,3640) Euro gestellt.

Für die tschechische Krone wurde heute von der EZB ein Richtwert von 24,240 (24,219) CZK für einen Euro und für den ungarischen Forint von 272,90 (274,23) HUF je Euro ermittelt.

Im Londoner Goldhandel wurde heute der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,10 Gramm) mit 1337,50 Dollar (nach zuletzt 1328,00 im Nachmittags-Fixing am Mittwoch) ermittelt. (APA)

Share if you care.