"Barrierefrei?!" auf der Uni

26. Jänner 2011, 14:50
3 Postings

Wissenschaftliche Tagung mit Podiumsdiskussion zu "Perspektiven der Disability und Gender/Queer Studies auf die Hochschullandschaft" am Freitag in Wien

Am Freitag, den 28. Jänner 2011, findet die internationale Tagung "Barrierefrei?! - Perspektiven der Disability und Gender/Queer Studies auf die Hochschullandschaft" in der Aula am Campus der Universität Wien statt. Anliegen der Veranstaltung ist es, Diskussionsstränge der internationalen und interdisziplinären Disability Studies vorzustellen, die zur Sensibilisierung für Perspektiven und Fragestellungen der Disability, Gender und Queer Studies als Querschnittsthematik beitragen. Dadurch soll ein Diskussionsprozess zu ihrer Integration in die Hochschulentwicklung initiiert werden.

Disability, Gender und Queer Studies sind "anspruchsvolle, international etablierte Forschungsbereiche", heißt es in der Ankündigung der Verantstaltung. Gemeinsam ist den Studies vor allem ihre interdisziplinäre und kulturwissenschaftliche Orientierung, ihre Kritik an Macht, Normen und Normierungen.

Die Tagung wird von (inter)national bekannten ExpertInnen - der ersten Professorin für Disability Studies in der deutschsprachigen EU, Anne Waldschmidt, dem international bekannten Disability und Queer-Theoretiker aus Washington, Robert McRuer und der Expertin für die Intersektion zwischen den verschiedenen Studies Heike Raab, Universität Innsbruck - gestaltet, sowie durch die Kommentare von WissenschafterInnen und Studierenden der Uni Wien.

Die Veranstaltung wird vom Center for Teaching and Learning / CTL und vom Referat Genderforschung, Universität Wien, organisiert. (red, derStandard.at, 26.1.2011)

Veranstaltungsort: Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1.11, 1090 Wien
Zeit: 28. Jänner 2011, 9:00 bis 20:00 Uhr
Übersetzung in die Gebärdensprache
Keine Anmeldung erforderlich!

Zum Thema Programm, Abstracts und Information

Share if you care.