Ende für New Yorker Fun-Pop-Band "Brazilian Girls"

26. Jänner 2011, 13:35
2 Postings

Bandauflösung nach Rauswurf der Sängerin

New York - Nach dem Rauswurf der Sängerin Sabina Sciubba hat die Fun-Pop-Formation "Brazilian Girls" am Dienstag offiziell via Facebook ihre Auflösung verkündet: "Die Band, die ihr als Brazilian Girls kanntet, gibt es nicht mehr. Danke für eure Unterstützung. Wir lieben euch." Die deutsch-italienisch-stämmige Frontfrau hatte am Montag enfalls auf Facebook geschrieben: "Diese 'Fuckers' haben mich gefeuert, weil ich eine Mutter bin. Was für eine Welt!"

Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 veröffentlichte die Band drei Alben - teilweise auch mit deutschen und französischen Titeln - mit einigem Erfolg. In Wien war die Formation zuletzt beim Jazz Fest 2005 zu sehen.

Das ursprüngliche Quartett schrumpfte nach dem Abgang von Bassist Jesse Murphy zwischenzeitlich zum Trio. Nach dem Rauswurf von Sciubba hätten die "Brazilian Girls" nur mehr aus zwei US-Musikern bestanden, die eigenen Angaben zufolge mit Brasilien nichts am Hut haben. (APA)

 

Share if you care.