Auf kosmischen Schwingen

26. Jänner 2011, 13:55
50 Postings

Dahinrasender Stern Zeta Ophiuchi erzeugt Schockwelle, die im Infrarotbereich diese Struktur hervorruft

Washington - Das Sternbild Ophiuchus, auch Schlangenträger genannt, hat wiederholt für astrologische Diskussionen gesorgt, ob es nicht als dreizehntes Mitglied in den Reigen der Tierkreiszeichen aufgenommen werden müsste. Astronomisch gesehen handelt es sich einfach um eine Konstellation, die am Himmel nordwestlich des Milchstraßenzentrums zu sehen ist und der unter anderem Barnards Stern angehört, einer der nächstgelegenen Nachbarn unseres Sonnensystems.

Und auch der 458 Lichtjahre entfernte Stern Zeta Ophiuchi, auch Han genannt, der hier als hell leuchtender Punkt im Zentrum des Bildes zu sehen ist. Aufgenommen wurde das Foto vom 2009 ins All gebrachten "Wide-field Infrared Survey Explorer" (WISE) der NASA im Infrarotbereich. Im sichtbaren Bereich des Spektrums würde der Stern rot erscheinen: Es handelt sich zwar um einen Blauen Überriesen, doch liegen zwischen dem Stern und uns Ansammlungen interstellaren Staubs, die einen Großteil des blauen Lichts absorbieren.

Zeta Ophiuchi hat etwa die zwanzigfache Masse unserer Sonne und ist unter anderem deshalb bemerkenswert, weil er sich mit hoher Geschwindigkeit bewegt (auf diesem Bild wäre dies in Richtung nach links oben). Er kreiste einmal um einen noch massereicheren Stern, der jedoch in einer Supernova explodiert ist und Zeta Ophiuchi - dem übrigens das gleiche Schicksal bevorsteht - förmlich aus der Bahn geschossen hat. Und wenn sich ein Stern mit hoher Geschwindigkeit durch das interstellare Medium bewegt, erzeugt er vergleichbar mit der Bugwelle eines Boots im Wasser eine Schockwelle, indem er Gas und Staub aus dem Weg drängt. Dieses Material wird so stark komprimiert, dass sein Glühen im Infrarotbereich beobachtet werden kann - im sichtbaren Teil des Spektrums wäre diese schwingenförmige Struktur, die Zeta Ophiuchi auf seinem Weg erzeugt, unsichtbar. (red)


Link
WISE

  • Knapp 460 Lichtjahre entfernt: Ein Boot mit Namen "Han" schiebt seine Bugwelle vor sich her.
    foto: nasa/jpl-caltech/ucla

    Knapp 460 Lichtjahre entfernt: Ein Boot mit Namen "Han" schiebt seine Bugwelle vor sich her.

Share if you care.