AVM kündigt Fritzbox mit LTE-Unterstützung an

28. Jänner 2011, 10:54
3 Postings

Router soll auch mit DECT-Geräten zurecht kommen - Vorstellung auf Cebit

Auf der, Anfang-März stattfindenden, Cebit 2011 plant Hersteller AVM die Vorstellung einer Fritzbox mit LTE-Unterstützung.

Fähigkeiten

Bei der "Fritz!Box 6840" handelt es sich um den ersten LTE-Router von AVM, sie ermöglicht neben Internetzugang auch die Einbindung von schnurlosen DECT-Telefonen. So lassen sich komplette Telefonanschlüsse auf LTE-Basis umsetzen. Über VDSL und Kabel können Daten mit maximal 100 Mbit/s durchgesetzt werden.

Das Modell 6840 unterstützt den WLAN-n-Standard, Gigabit-Ethernet und bietet Network Attached Storage (NAS), worüber sich per USB angeschlossene Speichermedien direkt ins Netzwerk einbinden lassen, gleiches gilt für Drucker. 

DECT-Support

Die im Router integrierte DECT-Basisstation kommt mit maximal sechs kabellosen Geräten zurecht und erlaubt den Anschluss eines analogen Telefons. Unterstützt werden die LTE-Frequenzbänder mit 800 MHz und 2,6 GHz. 

Vorführung auf Cebit

Zu Preis und Verfügbarkeit nannte AVM keine Details, erstmals werde das Gerät aber zwischen 1. und 5. März auf der Cebit in Hannover, Halle 13, Stand C48 zu sehen sein. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

Links

Cebit

AVM

  • Artikelbild
    foto: avm
Share if you care.