Google kündigt neue Bezahlmöglichkeiten für Android-Apps an

26. Jänner 2011, 11:42
45 Postings

In-App-Bezahlsystem und Abrechnung über Mobilfunkrechnung sollen Nutzer zu mehr App-Käufen anspornen

Google stört sich an der geringen Anzahl von App-Käufen im Android Market. Auf der Inside Social Apps-Konferenz in San Francisco sagte Android-Plattform-Manager Eric Chu, dass man mit der Zahl der Käufe "nicht glücklich" sei, berichtet Forbes. Chu hat nun Neuerungen angekündigt, die kostenpflichtige Anwendungen für Nutzer interessanter machen sollen.

In-App-Käufe

Noch in diesem Quartal soll ein In-App-Bezahlsystem starten. Dabei können Nutzer neue, kostenpflichtige Inhalte direkt aus einer Anwendung heraus nachladen. So ein System hat auch Apple für seinen App Store vor einige Zeit eingeführt. Zudem will Google die Kooperationen mit Providern ausweiten, um App-Käufe über die Mobilfunkrechnung abwickeln zu können. Beim US-Provider AT&T ist das bereits möglich. Ähnliche Kooperationen sollen mit weiteren Unternehmen weltweit eingegangen werden.

Qualität verbessern

Daneben soll die Qualität der Apps und deren Ranking im Market weiter verbessert werden, damit Nutzer interessante Anwendungen leichter finden. Sowohl Market als auch Apps sollen zudem eine bessere soziale Vernetzung durch stärkere Integration des Adressbuchs bekommen. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Neue Bezahlmöglichkeiten und weitere Verbesserungen am Android Market sollen User zu mehr App-Käufen anspornen.
    screenshot: google

    Neue Bezahlmöglichkeiten und weitere Verbesserungen am Android Market sollen User zu mehr App-Käufen anspornen.

Share if you care.